Die RUDDA Tür-Innovationen

open
close

Neu ist, was beeindruckt

Neu ist was uns gefällt. Oder beeindruckt uns nur, was neu ist? Bleiben tut in jedem Fall was gefällt. Innovationen ohne Zeitgeist. Sondern zeitloses Design für ein ganzes Türleben. RUDDA war schon immer Vorreiter. Türpionier sozusagen. 

Die RUDDA

Tür-Innovationen.


Lassen Sie sich in die weltweit einzigartige Welt von RUDDA entführen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim durchlesen.


1973

Übernimmt Ing. Friedrich RUDDA die Geschäftsführung und beginnt mit dem Verkauf von Türen, Fenstern und Fußböden (damals PVC und Teppichböden und etwas Parkett)


1974

Erster RUDDA-Schauraum: RUDDA zeigt erstmalig in Österreich edelfurnierte Compakt-Türen mit dazupassender furnierter Fertigholzzarge - zu dieser Zeit in Österreich einzigartig.


1976

Durch den Geschäftserfolg ermutigt: Erstmals lackierte Fertigtüren in großen Mengen auf Lager (Mahagoni, Koto und Eiche).


1981

Eröffnung des modernsten und größten Türen-, Decken- und Boden-Schauraums in Österreich.


1990


RUDDA kreiert mit der Aufleistungs- Tür „DELTA” (Die Tür mit dem Spitz) erstmalig einen modernen Türtyp. Die Ära der Aufleistungs-Designtüren in Österreich beginnt.


1993

Neubau der Türen-Endfertigung und der Massivholz-Tischlerei. Viele Türmodelle können nun innerhalb von ein bis zwei Wochen geliefert werden.


1994

Eröffnung der ersten RUDDA Filiale in Brunn am Gebirge. Rudda setzt mit seinem 200-Seiten Katalog neue Maßstäbe in der Türen-, Boden- und Decken-Auswahl. Eine Vielzahl neuer Türmodelle entsteht: Saphir, Futura, City, Trium, Luxor in Buche, Ahorn und Weiß, als neue Trendfarben.


1995

Mit der Furnierintarsien-Tür Dialog in Erle und Ahorn beginnt RUDDA die Ära der schlichten Furnierdesign- Türen und neuer Trendholzarten. Auch diese Türe ist bis heute ein Verkaufshit.


Erfahren Sie mehr über die einzigartige Geschichte von Rudda.


Drei Generationen beschäftigen sich jetzt schon mit diesem einzigartigen Rohstoff.

Mehr Informationen 


1996

Chalet, die teilmassive Stiltür mit den tiefgefrästen Füllungen in Erle, Ahorn und Buche. Der Verkaufsschlager über viele Jahre.


1999

Mit den Friesglastüren (mit durchgehenden Glasstreifen) bringt RUDDA neues, modernes Glastür-Design auf den Markt.

Zu den Furnier-Design-Türen. 


2004


Mit CUBE® zeigt RUDDA erstmals flächenbündiges Türdesign mit konsequenter Querfurnierung auf Tür, Zarge und allen Kanten.

Zu den Cube-Innentüren. 


2006


Mit CUBE® CUTLINE überrascht RUDDA den Markt mit einer weiteren Novität: Mit 4 waagrechten Rillenfräsungen an Tür, Zarge und allen Kanten. Auch diese Tür ist der Beginn einer neuen Design-Ära. In Schönheit, architektonischer Konsequenz sowie technologisch bis heute konkurrenzlos.

Zur Cube Cutline-Seite.


2008


RE-CUBE®,
die in die Türleibung nach innen aufgehende Tür.

Zur Re-Cube Seite. 


2011

Mit diesem Katalog bringt RUDDA ein wahres Feuerwerk an neuen Türideen. RELIEF®, die Massivholz-Tür mit der 3D-Optik, Eichentüren zum Eichentrend in vielen Variationen - furniert, massiv, glatt oder profiliert. Türen mit spezieller Lacktechnik halten Einzug: Pinselstrich, Used Look und nostalgische Türen wie früher in Holz oder Schleiflack.


2013


Die neue Parkett-Linie namens "First Floor Parkett Art by Rudda" wird offiziell vorgestellt. Die neuen stilvollen, ausgetretenen, lebendigen Böden mit dekorativen Rissen und Ästen vermittelt Modernität und Flair.Wie ein Gesicht, das sein persönliches Märchen erzählt und in dem sich das Leben verewigt hat! Mit den Châteaux Antik Dielen von RUDDA holen Sie sich ein Stück Zeitgeschichte in Ihre 4 Wände. Die gelebte Unendlichkeit der Natur, die Energie einer längst vergessenen Zeit, und die Kraft modernen Designs! My Home is my Castle! Bodenreichtum, der einen Rahmen bietet für pure Sinnlichkeit, die sich erst beim Fühlen, Spüren und Barfuß-Erleben offenbart.

Mehr Informationen


2015

Die neuesten Tür-Kreationen werden vorgestellt. Nahezu jeder RUDDA Parkettboden kann zu einer Tür verarbeitet werden. Gerade in Kombination mit modernen, puristischen Weißlacktüren bildet dir Tür passend zum Boden einen kontrastierenden Eye-Catcher.


2017


Gespannt, was RUDDA in Zukunft noch alles einfällt? Wir denken schon jetzt nach, was die Zukunft bewegt, damit wir auch weiterhin der Konkurrenz einige Schritte voraus sind.


Quick Guide