Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Firma Rudda und ihr "Holzweg"

Im wahrsten Sinne ist es ein Weg des Holzes, der die Geschichte der Firma Rudda prägt. Drei Generationen beschäftigen sich nun schon leidenschaftlich mit diesem so interessanten, lebendigen, einzigartigen und vielseitigen Naturstoff.

 

Über 90 Jahre ist es bereits her, dass Dipl. Ing. Karl Rudda in Heidenreichstein ein kleines Sägewerk gründete, in dem erstmalig in Heidenreichstein auch Strom erzeugt wurde. Er ersetzte die alte Einblatt-Säge durch ein modernes Vollgatter, das Bäume auf einmal in verschieden starke Bretter schneiden konnte und begann mit der Herstellung von einfachen Schiffboden-Dielen und Fischgrät-Parkett.

 

Mit den Jahren und nach der Übernahme durch Ing. Friedrich Rudda im Jahr 1973 ging es steil bergauf. Der Tür-Schwerpunkt wurde immer mehr ausgebaut und intensiviert. Durch unzählige Innovationen, Neuentwicklungen und Meilensteine, beginnend bei den ersten Fertigtüren mit dazu passenden Fertigtürzargen bis zur topaktuellen Relief-Tür und der Anno 1800, die im Jahr 2010 auf den Markt gebracht wurden, entwickelte sich die Firma Rudda zum Tür- und Parkett-Spezialisten Nummer 1 in Österreich.

 

Heute präsentiert sich die Firma Rudda als großes, modernes Unternehmen mit einem riesigen Lieferprogramm an erlesenen Holzböden und Türen an 3 großen Standorten – Heidenreichstein, Wien Nord und Wien Süd. Mittlerweile ist sogar der jüngste Rudda-Spross, Maurice, bereits intensiv im Unternehmen tätig und gibt dem Unternehmen durch seine kreativen Inputs in Sachen Produktdesign, Marketing und Internet immer wieder neue Impulse.